Die Flintstones

Man kann es fast nicht glauben, aber am Donnerstag, dem 22. Mai 2014 waren die "Flintstones" bei uns zu Gast.
Aber wer denkt diese Steinzeitfamilie ist alt und unmodern, der irrt.
Die Schüler der Euro-Schule haben ein lustiges Theaterstück aufgeführt.
Die eindeutige Meinung unserer Grundschüler und Lehrerinnen:
 
                                   " Das war Spitze! "
 
[bg|Schuljahr 2013-2014/Die Flintstones]
 
 

1. Platz beim EWA Cup

Auch in diesem Schuljahr kämpfte eine Auswahlmannschaft unserer Schule um den Sieg beim Energie - Cup.
Am 13. Mai 2014 machten sich alle 3.- und 4. Klassen auf den Weg zur Skatbankarena, um ihre Mitschüler während des Turniers kräftig zu unterstützen. Durch tollen Einsatz und hervorragendes, taktischesSpiel erreichte unsere Mannschaft den 1. Platz.
 
Glückwunsch!
 
[bg|Schuljahr 2013-2014/EWA-CUP2014]
 

Vorlesewettbewerb am Karolinum

Auch in diesem Jahr fand im März in unserer Aula der Vorlesewettbewerb statt.
Die besten Leser aus jeder Klasse und jeder Klassenstufe wurden gesucht.
Jeder konnte aus einem beliebigen Buch seiner Wahl einen Text vorlesen.
Als Fachjury beurteilten das Vorlesen für die 1.- und 2. Klassen Emilia Knechtel, Lucas Pester, Lea Sophie Michael, Frau Rüdiger sowie Frau Kresse und für die 3.- und 4. Klassen vom Lerchenberggymnasium Julia Wirth, Emily Beyer, Frau Rüdiger und Frau Kresse.
 
Folgende Kinder traten an:
Klasse 1a: Charlotte John
                    Lisa Nguyen
Klasse 1b: Isabell Riemann
                    Josephine Krause
Klasse 2a: Sophie Tannenberg
                    Lennart Janak
Klasse 2b: Lennart Beer
                    Sophie Knöfler
Klasse 3a: Jonas Emig
                    Lara Elaine Fischer
Klasse 3b: Melina Bauer
                    Julia Rist
Klasse 4a: Elisa Rühlmann
                    Marie Kluge
Klasse 4b: Maurice Roscher
                    Marlene John
Klasse 4c: Johann Heller Anna
                   Magdalena Förster
 
Melina Bauer und Elisa Rühlmann werden unsere Grundschule beim Kreisausscheid vertreten, dann zum Thema „Detektivgeschichten“.
 
Allen ein Dankeschön für die erfolgreiche Teilnahme.
 
[bg|Schuljahr 2013-2014/Vorlesewettbewerb2014]
 
 
 

Winterferien 2014

Wiedereinmal verlebten die Hortkinder der GS Karolinum erlebnisreiche Winterferien.
Los ging es mit einem zünftigen Fasching.
Beim Blick hinter die Kulissen im Theater zeigten alle großes Interesse und lauschten gespannt den Erklärungen. Auch das Schminken und Verkleiden gefiel allen gut.
Sport und Spiel kamen natürlich auch nicht zu kurz. So wetteiferten alle gemeinsam um die meisten Pin´s beim Bowling.
Um Schnelligkeit und Geschick ging es in der Turnhalle.
Gut erholt können alle nun ins 2. Schulhalbjahr starten.
 
 
[bg|Schuljahr 2013-2014/Winterferien_2014|5|100|sort]
 
 
 
 

Frühjahrslauf

Zum Frühjahrslauf am 09.03.2014 in Nobitz setzten sich unsere Schüler mit 29 Startern gegen die Grundschulen Wieratal und Nobitz durch. Insgesamt waren 119 Schülerinnen und Schüler am Start.

Folgende Schüler wurden geehrt:

- 2. Platz für Fabian Hofmann über 1000m
- 2. Platz für Sarah Bethge über 1500m  und
- 3. Platz für Konstantin Möbius über 1500m
 
Die Siegprämie für den Schulwettbewerb nahmen die Schüler stellvertretend für alle Starter Sarah Bethge, Leoni Hauck, Kevin Le Hong, Konstantin Möbius und dem Elternsprecher Herr Rist entgegen.
 
Allen Startern danken und gratulieren wir ganz herzlich.
 
Die Schulleitung
 
[bg|Schuljahr 2013-2014/Fruehjahrs-Lauf]
 
 

Musiktheater

Am 29. Januar 2014 war es wieder soweit, das Kindermusiktheater gastierte nun bereits das 3. Mal an unserer Schule.
Die Schüler der Klassenstufe 1-3 warteten in der Turnhalle ganz gespannt, welche Geschichte sich denn hinter dem „Wasserwunder“ verbergen würde. So begeben sie sich mit der Wasserkönigin in deren Schloss, hoch in den Wolken. Dort öffnet und schließt die Wasserkönigin die Regentore. Den Wassergeistern fällt der Wsserkristall aus der Hand auf die Erde. Und nun müssen die Kinder gemeinsam mit Detektiv Spürnase nach dem Wasserkristall suchen.
Nebenbei erfahren sie viel Interessantes über das Wasser.
Es machte allen Schülern viel Spaß und die Zeit verging wie im Fluge.
 
[bg|Schuljahr 2013-2014/Musiktheater_2014]
 
 

"Bewegte Pause"

„Bewegte Pause“ unter diesem Motto führten wir am 31. Januar 2014 eine Hofpause durch.
Im Themenjahr“Sport bewegt“ sollen die Schülerinnen und Schüler noch intensiver an Sport und Bewegung im Freien herangeführt werden. So stellten wir den Schülern, neben den bekannten Spielgeräten auch Luftballons, Reifen, Bälle und Jongliertücher zur Verfügung, zeigten mögliche Spielvarianten auf und motivierten die Schüler zur Teilnahme.
Die Resonanz und die Freude am Spiel war so groß, so dass wir die Aktion am 14. Februar 2014 wiederholten.
 
[bg|Schuljahr 2013-2014/Bewegte Pause|4|100|sort]
 
 

Fasching - Helau am Karolinum!

Einmal im Jahr geht es bei uns besonders fröhlich und bunt zu.
Auch in diesem Jahr kamen alle Kinder am 04. März 2014 fantasievoll kostümiert in die Schule.
Pünktlich um 8:00Uhr eröffneten die Närrinnen und Narren mit einer Polonaise den Faschingsdienstag in unserer wunderschönen Aula.
In allen Klassen wurde ausgiebig gefeiert, getanzt, gespielt und gelacht.
Einen besonderen Dank gilt den angehenden Erziehern der Euro-Schule Altenburg, welche wieder für ein gutes und stimmungsvolles Gelingen des Faschings beitrugen.
 
            
 

Stationsarbeit der Schüler der Klasse 1a

Die Sicherung der Buchstabenkenntnis gehört zu den grundlegendsten Lerninhalten in den ersten Monaten des Anfangsunterrichts im Deutschunterricht. Die schrittweise Einführung der Buchstaben erfolgt dabei innerhalb eines wöchentlichen Rahmenthemas und unter Beachtung der Schrittfolge: Hören – Sehen – Fühlen und Schreiben. So erarbeiten sich auch die Schüler der Klasse 1a mit sehr viel Interesse und Fleiß seit Beginn des neuen Schuljahres 2013/2014 die ersten Buchstaben und auch ganzheitliche Wörter. Auf spielerische Weise werden sie dabei von den Leitfiguren Mimi und Mo der Fibel begleitet. Nachdem die Kinder den neuen Buchstaben zu Beginn einer Woche im Rahmen eines Themas oder einer Leitidee kennen gelernt und erste Übungen zum Lesen und Schreiben dazu gemacht haben, erhalten die Kinder jeden Freitag die Möglichkeit sich mit dem jeweiligen Buchstaben an einer Stationsarbeit sehr individuell und mit allen Sinnen auseinanderzusetzen. Den Kindern stehen dabei immer wieder neue und vielfältige Übungen zum Hören, Sehen, Fühlen und Schreiben bereit. Mit Hilfe eines Laufzettels haben die Schüler dabei gelernt, sehr selbstständig und zielorientiert an den Stationen zu arbeiten. Besonders viel Freude zeigten die Schüler vor allem an den Stationen, bei denen sie sehr aktiv werden konnten. So zum Beispiel können die Schüler die gelernten Buchstaben mit verschiedenen Materialien legen, prickeln, fädeln, kneten, nähen, stempeln, im Sand nachfahren oder aus Zeitungen ausschneiden. Als Abschluss vor den Herbstferien stand den Schülern am 18.10.2013 eine Stationsarbeit zu den bis dahin gelernten Groß- und Kleinbuchstabenbuchstaben A, O, M, N, P, I und den Wörtern sind, und, ist, an und am bereit. Sehr begeistert und eifrig nutzten die Schüler die Gelegenheit, alle Buchstaben nochmals intensiv zu üben und zu wiederholen.

[bg|Schuljahr 2013-2014/Stationsarbeit Kl.1a|4|100|sort]