Herbstferien im Hort

Wir, Hortkinder der Grundschule Karolinum, hatten in den Herbstferien viel Spaß. Es wurde viel gelacht, gebastelt, gebacken, gekegelt und ins Kino gegangen.
Im Mauritianum erfuhren wir so Einiges über das Leben der Fischotter.
Unser Höhepunkt war die Fahrt ins Nudelcenter nach Riesa. Dort erfuhren wir wie Nudeln eigentlich hergestellt werden. Zum Mittagessen gab es natürlich "Nudeln mit Tomatensoße".
Auch der Wettergott hat es gut mit uns gemeint. Viel Sonne, wenig Regen und für unsere Drachen etwas Wind.
Wir meinen, die 2 Wochen waren viel zu schnell vorüber.
 
[bg|Schuljahr 2013-2014/Herbstferien im Hort|4|100|sort|200|#F0D0A7]
Stella Knoth und Kevin Le Hong
 

Mitmach-Theater " Miteinander für eine saubere Umwelt "

Am Mittwoch, dem 16.10.2013 und am Doonnerstag, dem 17.10.2013 fand in unserer Aula ein musikalischer Umweltschutz statt.
Spielerisch aber auch rockig und poppig hat uns der Liedermacher Eric Udo Zschiesche mit seinem Musiktheater aktuelle Umweltthemen in einem bunten Programm gezeigt.
Wir durften mitspielen, mitsingen und mitklatschen.
Etwas ruhiger und ernsthafter wurde es dann bei den Themen Freundschaft und Klassenkameradschaft.
Alle Schüler waren mit Spaß und Freude dabei.
   

"Der Igel"

 
„Der Igel“ – ein Thema was die Kinder immer wieder interessiert und fasziniert.
So war die Begeisterung groß, als die Klassen 2a und 2b eine Projektwoche vom 07. bis 11. Oktober durchführten. Ein Teil dieser Woche war der Besuch bei der Igelstation. Vielen Dank an Frau Meißner! Sie hat wie immer alles Wissenswerte uns über die Igel vermittelt.
Einen Igel anfassen – das war natürlich der Höhepunkt!
Am Freitag arbeiteten beide Klassen zum Abschluss gemischt in der „Igelwerkstatt“. Es gab viele Aufgaben zu erfüllen. Nochmals mussten die Kinder ihr Wissen anwenden und / oder haben sich Neues selbständig angeeignet.
 
 

[bg|Schuljahr 2013-2014/Igelprojekt 2013|5|100|sort|200|#F0D0A7]
       
 
Frau Koller / Frau Lange

 

"Satt statt platt"

Die Klassen 4b und 4c nahmen am Projekttag 2013 „Satt statt platt“, eine Thüringer Initiative für gesunde Lebensführung, teil.
In einer Rallye haben wir spielerisch unser Wissen zum Thema „Bewusste Ernährung“ vertiefen und festigen können. An den einzelnen Stationen hatten wir die Gelegenheit, die Landwirtschaft und die Nahrungsmittelproduktion aus unserem Altenburger Land kennenzulernen.

"Du gehörst zu uns, wir gehören zu dir"

Mit diesem Lied wurden am 24. August 2013 43 Schulneulinge ins Karolinum aufgenommen. "Karoline" begrüßte die Kinder und erzählte von einem Traum, den die Mädchen und Jungen der Klasse 4b tänzerisch darstellten.
Pantomimisch zeigten sie ihre Freude über die Zuckertüte.
Nach der Feierstunde in der Aula erhielten die Schulneulinge ihre Zuckertüten im Park vor unserer Schule.
 
      

      

Letzter Schultag - Verabschiedung Klasse 4

Am letzten Schultag, den 12.07.2013 trafen sich in der 1. Stunde wieder traditionsgemäß alle Schüler des Karolinums in der wunderschönen Aula.
Ein Schuljahr war geschafft und wir wollten die Viertklässler würdig verabschieden.
Begonnen wurde mit einem kleinen Programm, welches sich in diesem Jahr aus verschiedenen Künstlern aus unterschiedlichen Klassenstufen zusammensetzte.
 
Programm: Klavierstück - Moritz Standke – Klasse 1b
                2 Tänze - Klasse 3b
                Gedicht - Klasse 1a
                Gemeinsames Lied - Klasse 1b und 3b
Anschließend wurden die Schüler gelobt, die unsere Schule würdig an den verschiedensten kulturellen, sportlichen oder mathematischen Wettbewerben vertreten hatten.
 
Lesewettbewerb: Maurice Roscher - Klasse 3b
                        Paul-Armin Albrecht - Klasse 4b
jeweils mit dem Prädikat „ausgezeichnet"
 
Känguru-Wettbewerb: Paul-Armin Albrecht-3. Platz mit 88,75 Punkten
 
Weiterhin wurden Kinder ausgezeichnet, die in ihren Klassen soziale Vorbilder sind, die sich auch gern für andere einsetzen. Dazu hatte der Förderverein des Karolinums wieder schöne Preise zur Verfügung gestellt.
Klasse 1a: Julia Werner
Klasse 1b: Felix Müller
Klasse 2a: Johann Nelles
Klasse 2b: Melina Bauer, Julia Rist
Klasse 3a: Florentien Maudrich
Klasse 3b: Marlene John
Klasse 3c: Leonore Ulbrecht
Klasse 4a: Anna Maria Loschinski
Klasse 4b: Nina Kirmis
Nun war es an der Zeit, uns von den Viertklässlern zu verabschieden. Jeder erhielt eine Schulchronik als Erinnerungsgeschenk.
Zum Schluss bedankten sich die beiden 4. Klassen mit einem Gedicht und einem Lied bei ihren Klassen- bzw. Fachlehrern.
 

Zaunbau der Klasse 4b

Ein ganz besonderes Abschiedsgeschenk für ihre „alte Schule“ hatten die Schüler der Klasse 4b. Dank der gesponserten Farben und Pinsel durch die Firma Kirmis konnten sie ihre mitgebrachten Zaunlatten so schön bemalen.
Entstanden ist dieser Zaun auf dem Schulhof des Karolinums.
Ein Dankeschön geht auch an alle Eltern, die beim Bau des Zaunes halfen.
 

Klasse 4b

Projekttage - 200-Jahre Skatspiel

Anlässlich der 200- jährigen Geschichte des Skatspieles, welches 1813 „erfunden“ wurde, fanden am 03.07.- und 04.07.2013 im Karolinum 2 Projekttage statt. Alle der Schüler der 1. – 3. Klassen erlebten 2 ereignisreiche Tage, welche sich mit dem Skatspiel und der historisch bedeutenden Skatstadt Altenburg auseinander setzten. So erkundeten die Kindergruppen die verschiedensten Ziele. Es ging in die Senffabrik, die Spielkartenfabrik, die Türme der Stadt, die Kartenmacherwerkstatt auf dem Schloss, das Lindenaumuseum, das Theater, die Roten Spitzen u.v.m.. Es wurden auch Kartenspiele gespielt, Trachtenpuppen hergestellt und Folkloretänze getanzt. Eine Gruppe schaute genau hinter die Kulissen des Theaters und staunte sehr. Sie durfte sich auf der Bühne, im Bereich der Unterbühne, in der Maske und im Theater umschauen. Das Probieren von Perücken und Kleidern fanden natürlich die meisten Kinder spannend und lustig. Fleißig ging es in der Schule mit dem Herstellen von Kartenhäusern weiter. Für alle Kinder waren die Projekttage eine Bereicherung ihres Wissens sowie eine willkommene Abwechslung zum Schulalltag.

                      

Ernährungsprojekt der Klasse 3c

Wir die Klasse 3c, hatten schon viele schöne Projekte, Stations- und Werkstattarbeiten mit unserer bisherigen Klassenlehrerin Frau Meisel. Darunter auch unser Ernährungsprojekt. Gemeinsam mit Frau Stallinger – einer Ernährungsexpertin von dem Verein Landfrauen – bereiteten wir leckere Speisen zu. Wir lernten Obst zu schneiden, abzuwaschen, einen Nudelsalat selber zumachen u.v.m..
Zum Abschluss zeigten wir unser Können in Form eines Buffets, wozu jeder aus der Klasse einen Gast einladen durfte. Dafür bekam jeder Schüler einen Ernährungsführerschein.
 
Emilia Knechtel Klasse 3c