Platz 3 beim EWA-Cup

Auch in diesem Schuljahr nahm eine Auswahlmannschaft, unterstützt von den Fans der 3.- und 4. Klassen am Fußballturnier der EWA in der Skatbankarena teil.

Nach einem spannenden 9m - Schießen mit dem Ergebnis 4 : 2 freuten wir uns über einen zurecht erkämpften 3. Platz.

Unsere Spieler waren: Colin Bergner (3a), Wlliam Jake Banach (3a), Maxim Kaltenecker (3b), Layonel Prieskorn (3b), Lenny Winkler, Joey Wolf (4a), Julius Müller (4a), Jamie-Leon Tittmann (4b), Jeremy Sieber (4b) und Nick Porzig 4b).

Vielen Dank an alle!

"Gesunde Ernährung"

Im April beschäftigte sich die Klasse 3b mit dem Thema "Gesunde Ernährung". In Kooperation mit den Landfrauen, vertreten durch Frau Wilhelm, lernten die Kinder die Ernähringspyramide und Lebensmittelgrupppen nicht nur theoretisch kennen, sondern bereiteten auch leckere Mahlzeiten zu.

Ob Brotgesichter, Schlemmergemüse oder Nudelsalat: Bei allen Gerichten wurde deutlich, dass "lecker" und "gesund" sich nicht ausschließen müssen.

Die zum Abschlussbuffett geladenen Gäste konnten dies nur bestätigen.

Frau Meisel (Klassenleiterin)

Zeitreise ins Jahr 1900

Die Klasse 3B machte sich im Sachkundeunterricht auf eine Zeitreise ins Jahr 1900.

In einer Lernwerkstatt konnten die Kinder Geräte ausprobieren, mit denen schon die Uroma wirtschaftete: Auf einem Waschbrett wurden Tücher gereinigt, mit einer alten Waage Zutaten abgewogen, die dann zu Karamellbonbons verarbeitet wurden.

Im Freilichtmuseum Blankenhain erfuhren die Schülerinnen und Schüler so Manches über das Leben der damaligen Kinder und konnten selbst hölzerne Reifentiere herstellen.

Flohmarkt für Kenia

„Wer in die Bildung investiert, investiert in die Zukunft“ – so begründet der Altenburger Verein „Education for Kenja“ sein Engagement in dem ostafrikanischen Land. Frau Schwarzbach und Herr Müller stellten den Kindern der Klasse 3b ihre Vereinsarbeit eindrücklich vor, so dass für die Schülerinnen und Schüler schnell klar wurde: Hier können wir direkt helfen. Innerhalb einer Woche wurden mehr als 250 Spielsachen und Medien aus den Kinderzimmerregalen hervorgekramt und am 19.12.2017 bei einem Flohmarkt im Foyer des Karolinums verkauft.

Spannende Geschichten

Im November, wenn die Tage kürzer werden und das Wetter ungemütlich, dann rücken Bücher und andere Medien wieder in den Vordergrund.

So ist der bundesweite Vorlesetag im November richtig platziert. In diesem Rahmen durften die Schüler und Schülerinnen der Klasse 2b bereits am Mittwoch, dem 15.11.2017 nicht nur den Geschichten der Autorin Angela Carl lauschen, sondern sie selbst wurden zu Vorlesern.

Frösche und Kobolde im Karolinum

Den bundesweiten Vorlesetag nahm die Grundschule Karolinum zum Anlass, die Tage vom 11. bis zum 16. November zur Lesewoche zu erklären. Nachdem die Klassen sich mit ihren Lehrerinnen durch Buchvorstellungen, das Bauen von Lesebuden, das Betrachten von Maxi-Büchern und viele weitere Aktionen auf das Thema eingestimmt hatten, bekamen sie am Mittwoch Besuch von zwei waschechten Kinderbuchautorinnen.